www.tfa-fortbildung.de
www.vetion.de
www.tfa-fortbildung.de

Aktuelles


Corona: Menschen können Hunde und Katzen anstecken

04.08.2020
Italienische ForscherInnen haben mit ihrer Studie belegen können, dass mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infizierte Menschen ihre Hunde und Katzen anstecken können. Dazu wurden 540 Hunde und 277 Katzen in Norditalien untersucht. Alle Tiere hatten entweder in einem Haushalt mit einem Corona-Infizierten oder in einer Region gelebt, die besonders von Coronainfektionen betroffen war. Bei 3,4 Prozent der Hunde bzw. 3,9 Prozent der Katzen hatten sich Antikörper gegen das Virus gebildet, was auf eine vergangene Infektion hindeutet. „Wir gehen davon aus, dass im Regelfall die Übertragung des Virus vom Menschen auf das Tier erfolgt“, erklärt der Präsident des Friedrich-Loeffler-Instituts Greifswald, Thomas Mettenleiter, denn die Mehrheit der positiv getesteten Tiere kamen aus einem Haushalt mit infizierten Personen. Bei der Verbreitung des Covid-19-Erregers spielen Hunde und Katzen jedoch keine Rolle, denn das Virus kann sich in diesen Tieren nicht vermehren. Laut FLI gibt bisher auch keine Hinweise darauf, dass sich Schweine, Hühner und andere landwirtschaftliche Nutztiere mit Sars-CoV-2 infizieren können. Die Verbreitung des Coronavirus geschehe durch Mensch- zu-Mensch-Übertragung.

RP

Fall von Hasenpest in Bayern

03.08.2020
In Lixenried im bayerischen Landkreis Cham ist bei einem Feldhasen Tularämie (Hasenpest) festgestellt worden. Das hat das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) mitgeteilt. Das Veterinäramt empfiehlt dringend, keine kranken oder toten Feldhasen anzufassen, da sich die Hasenpest durch direkten Kontakt auf andere Tiere oder Menschen überträgt. Aber auch Infektionen durch Stäube, Bisse, blutsaugende Insekten und unzureichend erhitztes Wildbret sind möglich. Zu erkennen sind erkrankte Feldhasen, da sie matt und teilnahmslos erscheinen und verlieren ihre Schnelligkeit sowie ihre angeborene Scheu verlieren. Auch wenn sich Hunde selten mit dem Erreger der Tularämie infizieren, sollten sie dennoch von kranken oder toten Tieren ferngehalten werden. Gefährdet sind hauptsächlich Jäger, Metzger, Köche und Tierärzte. Tularämie lässt sich aber mit Antibiotika behandeln, die Heilungschancen sind sehr gut. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nicht bekannt.

Landkreis Cham

Wien richtet Dog Zone ein

31.07.2020
Am Samstag, den 1. August 2020, startet der Tierschutz Austria (vormals Wiener Tierschutzverein) für einen Monat jeweils von donnerstags bis samstags die „Dog Zone – Outdoor statt Auto“. Bei dieser Aktion können Hundehalter ihre Tiere während des Einkaufsbummels im Shopping Center Süd in einem eingezäunten, sichtgeschützten und privaten Hundeauslauf lassen. Hier gibt es für die Vierbeiner neben Spielzeug, frischem Wasser und Leckerlies auch einen Hunde-Pool bzw. einen kühlen Indoor-Hundestall zur Abkühlung an heißen Sommertagen. So müssen die Hunde nicht draußen oder gar im Auto warten, das schon bei Außentemperaturen ab 20 Grad Celsius zur Hitzefalle wird. Um Voranmeldung und Buchung unter +43 1 699 24 50 wird gebeten. Je nach Dauer kostet die Unterbringung der Hunde zwischen 6,90 und 12,90/ Hund.

Tierschutz Austria
Vetion Fokusthema: Hundehaltung in der heutigen Gesellschaft

Animal Hording: Mehr als 90 Katzen sichergestellt

31.07.2020
Bei Wohnungsräumungen in den Berliner Stadtteilen Spandau und Pankow im Juli 2020 wurden mehr als 90 Katzen, oft in einem erbärmlichen Zustand, von den Veterinärämtern beschlagnahmt und ins Berliner Tierheim gebracht. Falsch verstandene Tierliebe führte dazu, dass unzählige Katzen in den beiden Haushalten gehortet wurden und die Haltung komplett außer Kontrolle geraten war. „Der erste Fall betraf eine Messie-Wohnung im Bezirk Pankow“, sagt Tierheim-Sprecherin Annette Rost. „Gegen die Bewohner hatte man schon vor Jahren ein Tierhaltungsverbot verhängt, doch sie hielten sich nicht daran.“ Die 55 in dem Pankower Haushalt sichergestellten Tiere waren alle in einem katastrophalen Zustand. Die Tiere hatten entzündete und verklebte Augen oder litten an Katzenschnupfen. Bei einer Katze wurden so viele Tumore diagnostiziert, dass diese umgehend eingeschläfert werden musste. In der Tierarzt-Praxis des Tierheims stapelten sich die Boxen und die TierärztInnen kamen mit dem Behandeln der Tiere kaum hinterher. Diese Situation wurde durch die zweite Räumung einer Wohnung in Spandau nicht besser, denn da mussten weitere 36 Katzen versorgt werden. Entsprechend viele Katzen müssen nach ihrer Genesung in ein neues Zuhause vermittelt werden, allerdings sollen sie jeweils nur zu zweit abgegeben werden. Interessenten können sich per Mail an schillow1@tierschutz-berlin.de wenden, sie benötigen allerdings eine ausgefüllte Selbstauskunft.

Berliner Tierheim
Vetion Fokusthema: Impfempfehlungen Katze

Versicherung für Tiere - wann sie Sinn machen

31.07.2020
Versicherungen für Haustiere werden immer wichtiger. Wer Besitzer einer Katze oder eines Hundes ist oder sich mit dem Gedanken beschäftigt, sich ein Haustier anzuschaffen, sollte für den Krankheits- bzw. Schadensfall vorsorgen. Denn es kann ganz schnell gehen, dass Hund und Katze krank werden und hohe Behandlungskosten beim Tierarzt auflaufen. Eine Krankenversicherung deckt diese Kosten ab. Sie greift bei der Versorgung nach einem Unfall, nach Operationen und übernimmt die medikamentöse Versorgung des Tieres. Die Kosten einer solchen Tierkrankenversicherung berechnen sich meist anhand von Alter und Gesundheitsstatus des Tieres zum Zeitpunkt des Abschlusses. Je jünger das Tier, desto geringer sind die regelmäßigen Kosten für die Versicherung. Ratsam ist darüber hinaus eine Haftpflichtversicherung für Tierbesitzer. Diese tritt in Kraft, wenn ein Sachschaden durch das Tier entsteht oder Menschen verletzt werden. Hier sollte darauf geachtet werde, dass der Tarif Mietschäden und Auslandsaufenthalte mit versichert. Bei einer Pferdehaftpflichtversicherung sollten Flurschäden, Deckschäden und Mietschäden mitsamt der Deckung der Kosten durch Verstöße gegen die Halterpflichten integriert sein. Bei Pferden empfiehlt sich außerdem eine OP-Kosten-Versicherung, die die Kosten für notwendige Operationen und die sich daraus ergebende Nachsorge abdeckt. Grundsätzlich sollten die unterschiedlichen Tarife miteinander verglichen werden, denn teuer bedeutet nicht auch gleichzeitig besser.

NR-Kurier
Auswahl an Tier-Versicherungen
Vetion Fokusthema: Hundehaltung in der heutigen Gesellschaft
Verluste durch Wildbienenrückgang höher als gedacht 31.07.2020
Grippeviren in Schweinehaltungen besitzen präpandemisches Potenzial 30.07.2020
Immunokastrationsverbot für Öko-Betriebe - Entscheidung stößt auf breites Unverständnis 30.07.2020
Mehrheit der Tierhalter hat zusätzliche Zeit mit den Tieren genossen 28.07.2020
Bei Veränderungen des Hundeauges den Tierarzt aufsuchen 28.07.2020
Nicht-invasive Vogelidentifizierung durch Künstliche Intelligenz 28.07.2020
Fehlender tierärztlicher Sachverstand nicht akzeptabel 27.07.2020
Schweine haben mehr Ausdauer bei Problemlösung als Hunde 27.07.2020
Auch Niedersachsen verbietet Tiertransporte in Drittländer 24.07.2020
Mit der Reisezeit steigt die Gefahr der ASP-Einschleppung 24.07.2020
Provieh fordert bundesweites Verbot von Tiertransporten 23.07.2020
Masterarbeit zum Headshaking bei Pferden ausgezeichnet 23.07.2020
Zwei neue Fälle von West-Nil-Fieber bei Vögeln in Deutschland 23.07.2020
NRW verbietet Langstreckentransporte von Rindern 22.07.2020
Sachsen entlohnt Finder von Feldhamsterbauen 21.07.2020
Tortur Tiertransporte - der Mensch kennt keine Gnade 21.07.2020
Ausgabe von EU-Heimtierausweisen neu geregelt 21.07.2020
Warnsignale sollen Pinguine vor Tod in Fangnetzen bewahren 21.07.2020
Coronaausbruch auf Nerzfarm in Ostspanien 21.07.2020
VMF fordert Corona-Sonderbonus für TFAs 20.07.2020
Wales beschließt Haltungsverbot von Wildtieren im Zirkus 20.07.2020
Kein erhöhtes Pandemierisiko durch neues Schweinegrippevirus G4 20.07.2020
Gesetz soll Kükentöten ab 2022 verbieten 17.07.2020
Schweiz warnt vor Einfuhr lebender Tiere aus dem Urlaub 17.07.2020
Infektion von Hunden und Katzen mit COVID-19 möglich 16.07.2020